Cafe

Wir bieten viele kleine schnelle Speisen an. Salate, Suppen, Sandwichs, Kuchen. Alle unsere Produkte sind hausgemacht. Unsere Brot und Kuchenlieferanten verwenden zu einem Großteil ökologisch hergestellte Zutaten. Alle Speisen können im Lädchen beim Lesen unseres reichhaltigen Magazinangebotes verzehrt werden oder aber nett verpackt ins Büro verschleppt werden.
Wir verstehen Gastronomie als Gastfreundschaft und sind glücklich wenn unsere Gäste glücklich sind.
Denn der Himmel ist blau, die Sonne ist gelb und das Gras ist grün.

Name

Koulla Louca hat zypriotische Wurzeln. Und “meze” bedeutet laut Wikipedia: “Mezes (griechisch μεζές, Mehrzahl μεζέδες Mezedes), bulgarisch Mese (Мезе), türkisch Meze, arabisch Mezze (مزة), sind die in Griechenland und in den meisten anderen Balkanländern, in der Türkei sowie im Nahen Osten (Israel, Libanon, Syrien) zu Getränken oder vor der Hauptspeise gereichten „Appetithäppchen“ (ähnlich den spanischen Tapas oder den italienischen Antipasti). Zusammensetzung und Menge variieren stark, es ist eher die Situation, welche diese Speise definiert, nicht ihre Art.”

Geschichte

Ursprünglich als Kohlehandlung genutzt, baute Koulla Louca das kleine Lädchen 2002 in die Cafébar meze um. Die von ihrer zypriotischen Großmutter überbrachte Idee der kleinen schnellen Speisen wollte sie in Berlin in die Moderne übersetzen.
Der Geruch von Kohle liegt je nach Witterung manchmal noch ganz leicht in der Luft, wird aber meist vom Duft des frisch gemahlenen Kaffees überlagert.